do bist: Aktuelles / Artikel
VEREINS-NACHRICHTEN
vom 04.11.2014 um 11:01
Autor:  Martin Bacher
Alter: 7 Jahr(e)
Ausflug nach Bamberg

Ein Riesenspaß war der Vereinsausflug des Edlinger Kirtavereins. Das angesteuerte Ziel: Bamberg!

Sehr früh ging’s mit dem vollbesetzten Bus los und nach einem bayerischen Weißwurst-Frühstück an einem Autobahn-Rastplatz kam die fröhliche Gruppe – viele waren fesch in Tracht gekleidet - pünktlich in der schönen Stadt an der Regnitz und dem Main-Donau-Kanal an, wo schon die Stadtführerinnen warteten. Faszination Weltkulturerbe: Viel Interessantes konnte man über die Geschichte der Stadt erfahren – mit der Besichtigung der herausragendsten Sehenswürdigkeiten.  

Nach einem gemeinsamen Mittagessen und dem Einchecken im Vier-Sterne-Hotel Bamberger Hof war Zeit für eigene Erkundungen. Dabei durfte natürlich die mit Spannung und sehr fröhlich erwartete Rauchbier-Verkostung nicht fehlen. Sehr gewöhnungsbedürftig für viele der Edlinger Heimat dieser Gerstensaft – aber egal. Es wurde – na klar – immer lustiger. Immer wieder musste überraschenderweise agrad die bayerische Tracht aus Edling im eigentlich noch bayerischen Franken-Städtchen Bamberg für Fotos in Richtung asiatischem oder australischem Kontinent herhalten.
 
Seid’s es echt Bayern? Die Frage klärte sich dann am Abend beim „Sternla“ vollends, dem ältesten Gasthaus Bambergs – urkundlich zum ersten Mal im Jahr 1380 erwähnt. In der gemütlichen Stubn sorgten nämlich der 1. Vorstand Martin Bacher (Gitarre) mit Hans Hanslmaier (steirische Harmonika) und Georg Haneberg (Tenorhorn) für original bayerische Musik, die gerne auch zum Tanzen genutzt wurde.
Ein Abendmenü mit vielen traditionellen Schmankerln wurde gemeinsam verspeist. Es gab fränkische Schäuferla – ein Schulterbraten vom Schwein mit Kruste – dazu Rauchbiersoße, Sauerkraut und Kloß – oiso Knödel! In gemütlicher Runde klang der erste Tag spät in der Nacht aus.

Tag zwei
Nach dem Frühstück ging’s in der Bierstadt Bamberg zur ältesten Braustätte – dem Klosterbräu im schönen Mühlenviertel an der noch schöneren Regnitz. Dort fand eine Führung in zwei Gruppen nebst Bamberger Bierprobe statt. Das beste Kirta-Wetter mit Sonne pur erlaubte nach dem Mittagessen im Klosterbräukeller dann ausgiebige Sonntags-Spaziergänge neben einem Dom-Besuch.   
Bevor ein ganz besonderes Highlight auf alle wartete: eine interessante und kurzweilige Schifffahrt auf der Regnitz und dem Main-Donau-Kanal. Der Himmel war noch immer tiefblau …

Anschließend die Heimfahrt – wos soi ma sogn, nomoi sehr kurzweilig. Und der Vorstandschaft mit Martin Bacher, Werner Gottwald und Manfred Rosenauer als Hauptorganisatoren galt der besondere Dank aller Teilnehmer des Ausflugs. Schee war’s!

>> Bilder

Text und Bild: Renate Drax


© 2008-2021 Kirtaverein-Edling e.V. | Alle Rechte vorbehalten